DER FLUGPLATZ


Der „Flugplatz Leer-Papenburg“ mit Sitz an der Ems in Leer-Nüttermoor ist ein Verkehrslandeplatz mit einer 1.200 Meter langen und 20 Meter breiten Landebahn. Hier stehen Betankungs-, Befeuerungs- und Präzisionsfluganlagen zur Verfügung. Zwei Taxiways und sechs Hangar erschließen den Platz. Der Flugplatz liegt an der Bundesstraße 70, 200 Meter nördlich der Autobahnabfahrt Leer-Nord der A 31/A 28 und verfügt somit über eine hervorragende Anbindung an die wichtigen Verkehrszuwegungen.


Die Anfänge des Flugplatzes gehen bis in das Jahr 1968 zurück. 1970 wurde eine GmbH gegründet, die den zunächst privat betriebenen Flugplatz in ihre Trägerschaft übernahm. Neben Unternehmen gehörten von jetzt an der Landkreis und die Stadt Leer zu den Gesellschaftern. 1993 und 1994 kamen die Stadt Papenburg und der Landkreis Emsland hinzu. Seitdem lautet der Name „Flugplatz Leer-Papenburg GmbH“.


Im Jahr 2002 wurden die Flugplatzanlagen zu ihrer heutigen Größe um- und ausgebaut.


Mit seinem inter- und nationalen Charter- und Werkverkehr nimmt der Verkehrslandeplatz (zahlenmäßig) in Niedersachsen eine führende Position ein und wird gelegentlich gern auch als „Luftkreuz des Nordens“ bezeichnet. Die Entfernung zu den Ostfriesischen Inseln beträgt rund 15 Flugminuten. Die Flugplatzgesellschaft stellt damit im Unteremsgebiet ganzjährig ein Angebot für den Flugverkehr auf hohem Sicherheitsniveau bereit.



Wir bieten folgende Betankungsmöglichkeiten an:

Avgas 100LL, JetA1 und Super-Benzin
Preise siehe Aktuelles
Unsere Landegebühren:

siehe Aktuelles